Flexibler Schnitt auf BFF-Wiesen

ANINA HOLD, JEAN-YVES HUMBERT, SILVIA ZINGG Die Homogenisierung von intensiv genutzten landwirtschaftlichen Gebieten hat dazu beigetragen, dass die Artenvielfalt gerade im Kulturland in den vergangenen Jahrzehnten einen starken Rückgang erlitten hat. Nicht nur die Lebensraum-, sondern auch die Nutzungsvielfalt hat abgenommen. So werden beispielsweise in der Talzone, viele extensiv genutzte Wiesen am «Nationalen Heutag», dem …

Einblick in die Strategie «Förderung Bildung Artenkenntnisse»

CHRISTINE GUBSER Mit einem gewissen Stolz präsentiert Ihnen die Begleitgruppe als kleinen Vorgeschmack hier die Strategie «Förderung Bildung Artenkenntnisse», die wir in den letzten zwei Jahren mit zahlreichen weiteren Partnern erarbeitet haben. Mit der Strategie soll die Entwicklung, dass die Kenntnisse in Systematik und Taxonomie in der Schweiz zu verschwinden drohen, gestoppt werden. Sie soll …

«Grau zu Grün»: Analyse zum Transformationspotential des Strassenraums in der Stadt Zürich

SVEN EGGIMANN, PHILIPP LISCHER, JANINE BOLLIGER, Begrünung des städtischen Strassenraums ist eine Chance, Grünflächen in Städten zu vergrössern, die ökologische Vernetzung oder die Erreichbarkeit von Grünflächen zu verbessern und urbane Hitzeinseln zu verhindern. Das Transformationspotential von grau zu grün wurde mit einem neuen, pragmatischen Konzept basierend auf sogenannten «Superblocks» für die Stadt Zürich untersucht. Dieser …

Hand in Hand für die Natur – Bund, Kantone und Pärke arbeiten gemeinsam am Aufbau einer Ökologischen Infrastruktur

SIMONE JAKOB1 REGULA OTT2 ERICA BAUMANN3 1Amt für Natur und Umwelt, Kt. Graubünden 2 Verein Bündner Pärke 3 Geschäftsstelle Netzwerk Schweizer Pärke Zeit zum Handeln Der weltweite Rückgang der Biodiversität in den vergangenen Jahren ist mehrfach wissenschaftlich belegt. Auch in der Schweiz präsentieren sich die Fakten nicht anders. Die aktuellen Programmvereinbarungen zwischen Bund und Kantonen …

Nassreisbau in der Schweiz: Produktion mit Artenförderung kombinieren

KATJA JACOT, YVONNE FABIAN, SIMON EGGER Nassreis ist eine neue Kultur in der Schweiz, die besonders im Umfeld von Auenschutz- und Amphibienlaichgebieten ein bisher nicht genutztes Potenzial für die Artenförderung aufweist. Ziele des Projektes im Kanton Aargau waren, die bisherigen positiven Erfahrungen in der Artenförderung in Nassreisfeldern zu bestätigen und Lösungen für Herausforderungen im Anbau …

Frosch oder Vogel zuerst? – Biotopsanierungen bei überlagernden Interessen

Regula Waldner Im Rahmen des Aktionsplans Biodiversität gilt die Sanierung der Biotope von nationaler Bedeutung als wichtige Sofortmassnahme. Vollzugshilfen und Best Practice-Publikationen zur Biotopsanierung stehen schon seit Längerem zur Verfügung. Ein Leitfaden, welcher im Auftrag des BAFU erarbeitet wurde, zeigt nun ergänzend dazu auf, wie mit unterschiedlichen Biodiversitätsinteressen im gleichen Raum umgegangen werden kann. Der …

Wildniskarte Schweiz 2.0 und ein Blick in die Vergangenheit

Matteo Riva, Robin Burch, Felix Kienast, WSL in Zusammenarbeit mit Mountain Wilderness Schweiz (Sebastian Moos) und Pro Natura (Celine Richter & Jan Guerke) Im Jahr 2019 haben Mountain Wilderness Schweiz und die WSL eine Wildniskarte (1.0) publiziert (Bristol Band 60). Sie gibt die Wildnisqualität als Summe von vier gängigen Wildniskriterien wieder: „Natürlichkeit”, „Menschliche Einflüsse”, „Abgeschiedenheit” …

ConservePlants – ein Netzwerk zum Schutz europäischer Wildpflanzen

Jasmin Joshi, Andreas Ensslin, Deborah Schäfer, Alex Widmer Bekanntmachung und Einladung zur Beteiligung an einer EU-COST Action (CA18201) mit dem Thema: «An integrated approach to conservation of threatened plants for the 21st Century». Trotz intensiver Anstrengungen um den Schutz europäischer Wildpflanzen, haben Erhaltungs- und Förderungsprogramme – vor allem über Ländergrenzen hinweg – noch nicht die …

Erfolgreiche extensive Bekämpfung des invasiven Adlerfarns

Manuel Babbi, Stefan Widmer, Eva Silvia Frei Zusammenfassung Am Fuss des Calanda-Massivs bei Chur wurde der invasive Adlerfarn (Pteridium aquilinum (L.) Kuhn)) zwischen 2008 und 2017 jährlich im Juni durch Ausreissen resp. Mähen bekämpft. Ziel der Untersuchung war es zu prüfen, wie gut sich der Adlerfarn mit nur einem mechanischen Eingriff pro Jahr, welcher die …

Methodenvergleich und Zustandsaufnahme der Kleinmustelidenfauna im Gebiet Wauwilermoos LU

Heidi Vogler, Andrin C. Dürst Über das Vorkommen und die Verbreitung der Kleinmusteliden Mauswiesel (Mustela ni-valis) und Hermelin (Mustela erminea) im Wasser- und Zugvogelreservat Wauwilermoos im Luzerner Mittelland war bisher kaum etwas bekannt. Die Dienststelle Landwirtschaft und Wald (lawa) des Kantons Luzern hat im Rahmen eines Praktikums die Kleinmusteliden in diesem Gebiet systematisch erhoben. Die …